Buxus carnivorus

Im letzten Jahr waren wir im Urlaub in Dänemark. Auf der Insel Fünen. Das Eiland ist wirklich schön und hat ein gutes Klima, birgt allerdings mehr Gefahren, als man meint. Bei einer Schlossbesichtigung inklusive Schlosspark-Begehung war Maya plötzlich fort. Wir fanden sie nach längerer Suche anhand ihres gedämpften Geknurres und konnten sie gerade noch an den Hinterbeinen herausziehen…

fleischfressender BuchsMayas Fell war bereits an allen Körperteilen „rasiert“, die im Busch verschwunden gewesen waren. Aus Gründen der Pietät zeigen wir das mal nicht…der arme Hund hat sich anschließend 2 Monate nicht mehr unter Menschen und Ihresgleichen getraut. Die Gärtner dort waren aber sehr freundlich und liehen mir ihre elektrische Akku-Heckenschere…Rache ist Blutwurst…

Advertisements

2 Gedanken zu „Buxus carnivorus

    • Ich empfehle ja noch einen Blick auf die Überschrift, um meinen Scherz zu verstehen… Ansonsten – ja, der Part in dem sich Maya in den Busch bohrt ist so passiert und keine Montage. Wer weiss schon, was sie im Zentrum dieses Buchsbaumes so toll fand. Vielleicht will man es gar nicht wissen…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s