Der Mensch und die Menschheit

Gestern wurde der Präsident der USA, Barack Obama, groß in den deutschen Medien gezeigt. Nachdem er kürzlich in Berlin zwar viele Menschen auf die Strasse gelockt, aber nach seiner Rede in deren Gesichtern häufig Ratlosigkeit und viele Fragezeichen hinterlassen hatte, durfte er wohl heute noch etwas Marketing betreiben. Obama möchte die USA jetzt zum Vorreiter in Sachen Klimaschutz machen. Der Mann hat wirklich Humor! Und zwar einen ziemlich schwarzen…und das hat gar nichts mit seiner Hautfarbe zu tun!

Hat Merkel ihn etwa aus irgendeinem Dornröschenschlaf geküsst? Da wäre natürlich fast  jeder sofort hellwach und würde nach Jod und heißem Wasser schreien. Aber dafür sah er zu gut gelaunt aus…

Aber was ficht den Mann plötzlich an? Seit der Kyoto-Konferenz 1997, in dem erstmals weltweit geringere Klimagas-Ausstöße verbindlich festgelegt werden sollten, wehrte sich die USA mit Händen und Füßen gegen einen Beitritt zum Protokoll. Die Wirtschaft der USA sei wichtiger, als sich einer möglichen Vernichtung unserer Umwelt entgegenzustellen. Das tangiert ja auch einen gestandenen Amerikaner nicht.

Heute, 6 Jahre später – und nach Ansicht mancher Experten bereits zu spät – schwenken die Amerikaner auf einen anderen Kurs. Und sie wollen gleich die Anführer sein in diesem „Spiel“. Bin ich der Einzige, der sich verarscht vorkommt?

Durchdringung

Oder möchte Mr.President uns alle nur mit guter Laune in den Abgrund rauschen lassen? Was immer geschehen wird, ist ohnehin nicht mehr abwendbar, sofern wirklich der CO2-Gehalt in der Atmosphäre das Schicksal der Menschheit entscheidet. China und andere industrielle Schwellenländer (wie Indien oder Brasilien) bestimmen längst den Kurs. Sie pusten ein Mehrfaches an CO2 in die Luft als die USA und die Tendenz ist stark steigend. Über Protokolle und Klima- oder Umweltschutz spricht da niemand – die wollen Mercedes und BMW, iPhones und Weltreisen. Und zwar alle.

Zwar produziert die USA mit großem Abstand weltweit die meisten CO2-Abgase pro Kopf, aber es gibt halt unglaublich viele Menschen in China und Indien. Die Masse macht’s… Die Europäer geben sich zwar gerne als Musterschüler und Weltretter, aber auch hier ist der CO2-Ausstoß noch leicht ansteigend bis stagnierend. Eine florierende Konjunktur füttert uns alle und frisst die Reduktionen durch Klimaschutzbemühungen wieder auf. Wenn man sich die weltweiten Entwicklungen des CO2-Ausstoßes in den letzten Jahren genau anschaut, kann man sehen, daß der einzige Faktor, der wirklich ein wenig CO2 gespart hat, die zeitweilige Konjunkturschwäche war.

Wissen tun wir das eigentlich alle. Es wird uns mehr oder weniger verschleiert jeden Tag in den Medien präsentiert. Oder im Internet auf dem silbernen Tablett serviert. Man muss es nur sehen wollen. Vielleicht ist das das Problem? Es ist ebenso eine große Stärke wie auch gleichzeitig eine riesige Schwäche, daß der Mensch so gut verdrängen kann. Als Einzelne oder im kleinen Kreis diskutieren wir alle unsere sich ständig verschlechternden Umweltbedingungen. In der Masse als Menschheit sind wir unfähig uns zu bewegen.

Die Ozonschicht der Erde droht zerstört zu werden. Wir holzen immer noch im großen Stil Sauerstoff produzierende und CO2 bindende Wälder ab, mit dem Nebeneffekt ganze Ökologien auszuradieren. Das arktische und antarktische Eis beginnt bereits massiv zu schmelzen und könnte durch die Versüßwasserung der Weltmeere die großen ozeanischen Ströme zum Stillstand und unser Wetter (erst Recht) in Chaos bringen. Überall auf der Welt gibt es bereits vermehrt Überschwemmungen. In Deutschland treten plötzlich vermehrt Tornados auf, Wirbelstürme im karibischen Raum und an der Ostküste der USA werden häufiger und stärker. Immer mehr Menschen auf der Welt verhungern oder verdursten. Genau jetzt. Die Liste könnte man fast endlos weitererzählen.

Menschen die mich persönlich und näher kennen, wissen, daß ich weder ein Prediger von Endzeitszenarien bin, noch ein Schwarzseher oder Dummschwätzer. Herr Obama hat mich heute nur gerade mal wieder über DAS große, aktuelle Thema der Menschheit stolpern lassen und ich konnte es kurzzeitig nicht mehr verdrängen. Ich wünsch Euch alles Gute und leg‘ mich wieder hin…

Advertisements

6 Gedanken zu „Der Mensch und die Menschheit

    • Obamas press statement only has been the trigger for my thoughts…
      It’s a problem of whole mankind. But it’s unfortunately no specific problem – in my opinion it’s a systematic one. Grounding in fundamental selfishness of (anonymous) big groups of people. 😦

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s