3 Nüsse für Ogerputtel

Es scheint um sich zu greifen! Wer in letzter Zeit mal bei GWFBW auf den Blog geschaut hat, der weiß: Schuhe verlieren liegt voll im Trend!

Nun könnte man ja denken „Jaaa – Schuhe irgendwo hinstellen und fotografieren das kann jede/r!“ Dann schaut Euch die Treter doch bitte mal an:

Ogerschuhe_HDRIst DAS etwa mein Stil?

Hab‘ ich da irgendwo ein Ja gehört? Martin – Du kriegst Ärger! 😉 NEIN – natürlich nicht! Ausserdem sind die Teile Größe 39. Tragen Mädchen oder Frauen so etwas? Um größer zu wirken? Da gab’s früher mal so Werbung in der ADAC-Zeitschrift: „10 cm größer in 5 Sekunden!“ Ich hab‘ mich immer scheckig gelacht! Nach der „Vergrößerung“ wäre ich deutlich über 2 m und passte dann durch keine Tür mehr… Umgekehrt wär‘ das weniger einfach und vermutlich schmerzhaft.

Aber was wollte ich eigentlich sagen? Richtig! Solche Schuhe trägt doch kein Mensch! Das sind vermutlich Ogerschuhe! Oder von einem Waldschrat. Einer Ogerin oder einer Waldschratin, wegen der kleinen Größe! Es war übrigens nur einer…der Rechte glaub‘ ich. Peinlicher Weise lag in der Nähe auch noch eine Unterhose. Mit Blümchen. Es wäre also möglich, daß in der vorletzten Woche, während der großen Hitze (haha!), eine junge Ogerin erst von Ihren Hormonen und dann von einem männlichen Pendant überwältigt wurde und…den Rest möchte ich mir nicht vorstellen. Wer solche Schuhe trägt…oder habe ich da Vorurteile? Ich bin als Mann natürlich kein Schuhexperte. Männer tragen Schuhe. Aber nur, weil sie Füße haben und gewissen gesellschaftlichen Konventionen unterliegen.

Wie dem auch sei – es scheint in Mode zu sein, Schuhe zu vergessen! Das ist vielleicht ein neuer Seitentrend der Schuh-Bäume. Habt Ihr davon gehört? Überall auf der Welt gibt es Schuhbäume wie diesen. (Link zum Schuhbaum) Nun ist dieser verlassene Schuh natürlich nicht halb so mystisch wie die legendären blauen Pumps. Aber, wenn Ihr eine Ogerin auf einem Bein herumhüpfen seht, dann „weisse Bescheid Schätzelein“!

Ich hatte übrigens kurzzeitig überlegt den Schuh den Fluten der Isar zu übergeben – ein kleiner Tritt hätte gereicht. Mir hätte die Vorstellung gefallen, daß er irgendwann in Rumänien durch das Donaudelta ins schwarze Meer dümpelt. Leider würde der Treter wohl nicht schwimmen – das Ding ist genau so schwer wie er aussieht… Und ein versenkter Ogerschuh würde nur die Huchen erschrecken. Nicht, daß ich verhaftet würde, wegen Ausrottung seltener Arten…

Advertisements

19 Gedanken zu „3 Nüsse für Ogerputtel

  1. 😀 😀
    Da gibts doch neuerdings diese Fettweg-Schuhe. Vielleicht ist das so ein Labberschuh, der der bewegungsfernen Zeitgenossin Muskulatur an die Wadlen zaubern soll…?
    Die „meinen“ Pumps sollten zwar gestern per Exkursion durch Daggi, die radelnde Reporterin, aufgetrieben werden, aber sie landete bei einem Mülheimer Industriekultur-Denkmal.
    Ich bot mich dann erneut an, selber hinzuradeln – doch erneut schifft es …

    Gefällt mir

    • Ich fürchte, nicht mal dafür wären sie geeignet… Die Sohle tut nur so, als ob sie Profil hätte – vermutlich genau so wie die ehemalige Besitzerin. Für die Berge – und sei’s auch nur ein leichter Gang auf den Blomberg – sind die nicht geeignet!

      Gefällt mir

  2. Ich hab mir überlegt: Vielleicht gibts einfach zu viele missachtete Schuhe auf der Welt! Die laufen einfach davon, bevor sie in irgendeinem Schrank verschimmeln. Ganz ehrlich: An der Isar zu sitzen – äh – zu stehen – oder noch besser: zu gammeln – ist immer noch besser, als im dunklen Keller gaaanz alleine und gaaanz vergessen zu sein -*schluchz*

    Gefällt mir

    • Du hast offenbar ein Herz für die Recht- und Machtlosen… Das ehrt Dich!
      Aber was nun? Die shoe aid Band gründen? Imelda Marco’s verlorene Schuhsammlung finden und in Einrichtungen der Heilsarmee verbringen? Oh Gott – was ist überhaupt mit den heimatlosen Schuhen aus den Altkleider-Schuhcontainern? Ob die großen Hersteller bereit sind, Schuhcreme und Imprägnierspray zu spenden?
      Fragen über Fragen…
      Immerhin ist mir jetzt klar geworden, warum ich öfter unsere Schuhe im Kreis aufgestellt vor dem Keller-Schuhregal vorfinde! Und meine Gummistiefel haben mich neulich auch so finster angeschaut, als ich sie im großen Regen seit 5 Jahren zum ersten Mal wieder an hatte… Nicht, daß sich noch Arbeitsschuhe mit Stahlkappen nachts an mein Bett schleichen und sich vom Nachtisch aus auf mich stürzen! 😯

      Gefällt mir

      • Nein. Schuhe sind eher und allermeistens harmlose Wesen. Überleg mal: Die lassen sich einfach so ablatschen, ohne zu murren. Und wenn mal der Schnürsenkel gerissen ist, nehmen sie es auch nicht krumm. Ich hab sogar Schuhe im Garten, die bieten heimatlosen Nacktschnecken ab und zu eine Heimstatt.
        Schuhe sind vom Prinzip her soziale Wesen, das sagt auch Prof. Dr. Dr. Schlapper in seinem Traktat von 1875: „Vom Wesen der Lederfüssler und anderer Sohlenartigen“.
        Sicherlich wäre er übrigens mit seiner Abhandlung und den wissenschaftlichen Arbeiten zum Thema weltberühmt geworden, wenn, ja wenn er nicht leider am eigenen Leib hätte erfahren müssen, dass Schuhe manchmal eben doch, naja, ich sags ja ungern, aber in sehr seltenen Fällen – ähm – hundsgemein sein können. Aus diesem Grund war der Professor direkt nach Erscheinen seines bahnbrechenden Werks auch leider gezwungen, sich von seinem eigentlichen Forschungsthema abzuwenden und das Blasenpflaster zu erfinden….

        Gefällt mir

      • Ich hab’s doch gewusst!
        Hast Du nicht gesehen, wie die Ägypter gerade wieder mit ihren Schuhen auf Plakate von Mursi geschlagen haben? Würden die das machen, wenn die Schuhe so harmlos wären?
        Und das Deine Schuhe manchmal nachts Nacktschnecken ein Zuhause geben ist nicht mehr nur sozial, sondern irgendwie auch pervers! Nacktschnecken! Loyale Schuhe würden sich von denen ernähren!
        Ich glaube, ich muss mir mal das Schnapper-Traktat zu Gemüte führen…

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s