Ab ins Heu…

Hier in Oberbayern wird gerade die zweite Heuernte eingefahren. Durch Zufall waren Maya und ich gerade auf dem Geltinger Feld unterwegs, als die duftenden, frisch gemähten Wiesenheu-Streifen auf dem Feld aufgereit waren – bereit zum Einfahren.

Maya war begeistert!

Überall roch es so gut und natürlich raschelten ständig Mäuse unter dem Heu hin und her, um ihren Teil einzusammeln. Es ist gar nicht so einfach mit dem Spaziergang voranzukommen, wenn sich der Wuff doch so sehr auf all die interessanten Dinge konzentrieren muss.

Ausgerechnet dieser blumenbekränzte Schatten-Dschinn hat sie nun gar nicht interessiert:

Der war allerdings auch geizig – er wollte mir nicht einen Wunsch erfüllen. Saupreiss damischer!

Auf dem Rückweg unserer Runde war dann auch schon der Bauer da und fuhr sein Heu ein. Bestimmt liegt es demnächst als Karnickelfutter im Tierfutter-Regal.

Advertisements

12 Gedanken zu „Ab ins Heu…

    • Hatte er! Natürlich… 😉
      Aber meine Shiba-Dame ist nicht so wie andere Hunde. Sie wägt immer genau ab, wann sie was möchte. Witziger Weise kommt sie öfter auf unseren Spaziergängen zu mir und fragt um ein Leckerlie an. Wenn ich es ihr dann hin halte, bedankt sie sich nett und geht ihrer Wege, ohne es zu fressen. Sie hat auch zu Hause Trockenfutter immer stehen und teilt es sich vollkommen frei ein. Ganz häufig lässt sie Teile auch über Nacht stehen. 😀

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s