So eher mittel – the dark ages

Ja – das Mittelalter war in vieler Hinsicht eine finstere Zeit. Vermutlich dürfen wir uns glücklich schätzen, daß unsere Vorfahren findig und stark genug waren, dafür zu sorgen, daß es uns heute gibt. Eigenartig eigentlich, daß diese für die Menschen so harte Zeit im Nachhinein so verklärt betrachtet wird. Aus der heutigen Perspektive sieht man nur noch kühne Männer mit Pfeil und Bogen, anmutige Ritterfräulein, Bänkelsänger, Ritterspiele, dralle Schankmägde und bunte Märkte. Und die sind ja auch ganz toll! Gerade jetzt laufen bei uns wieder die fantastischen Ritterspiele in Kaltenberg. Mit großem Aufwand inszeniert und betrieben, wird dort viel Spaß für Jung und Alt geboten. In diesem Jahr werden wir es wohl leider zeitlich nicht schaffen, aber ich habe einige Fotos aus den Vorjahren für Euch ausgegraben:



Advertisements

11 Gedanken zu „So eher mittel – the dark ages

      • Ja man hat so richtig das Gefühl, wenn er zum Jubeln auffordert, gibt es mindestens den gleichen Schalldruck wie von einem Fussballstadion Publikum wenn ein langersehntes Tor gefallen ist… 🙂

        Gefällt mir

    • Tja – den armen Teufeln wären die Augen herausgequollen, wenn sie die Mengen an „Futterbuden“ auf unseren MA-Märkten hätten sehen können. Ich denke, der Großteil der Bevölkerung war mit Nahrung nicht gerade überversorgt…
      Also lasst es uns bewusst genießen! 😉

      Gefällt mir

      • Von Grausamkeiten und mangelnder Hygiene ganz zu schweigen!
        …wobei, es geht auch heutzutage noch oftmals viel zu grausam zu, aber das ist wohl ein anderes Thema…

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s