Herbstfarben

Septembermorgen

Im Nebel ruhet noch die Welt,
noch träumen Wald und Wiesen.

Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
den blauen Himmel unverstellt,

herbstkräftig die gedämpfte Welt
im warmen Golde fließen.

(Eduard Mörike)

Advertisements

14 Gedanken zu „Herbstfarben

    • Okay – Poesie-Anfall schon vorbei. 😉 Waren eben auf der Wiesen – da ist allgemein Halligalli, Kommerz und Saufen angesagt. Alles Andere als poetisch… Aber der höchste Freifall-Turm der Welt war geil! 80 m freier Fall! Yeeeeaaahaa!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s