blau

Werbeanzeigen

Die Nordlande Isarias

Im Wald fiel mir gestern ein weitgehend von der Rinde befreiter Stamm wegen seiner hübschen Muster auf. Das Foto erinnerte mich bezüglich der Farben und Formen an die handgezeichneten Landkarten, die man häufig in Fantasy-Romanen findet. Also flugs ans Werk gemacht, die Orks verscheucht und die „Karte“ verziert:

Die Nordlande

more drops

Natürlich hat es mir keine Ruhe gelassen… Diesmal habe ich einen Wasserhahn tropfen lassen, so daß jedenfalls die Entfernung und damit die Schärfeebene etwas besser definiert war. Mit helleren Lampen und ISO 1600 kam ich auf 1/800 Belichtungszeit.

So richtig befriedigend ist das Ergebnis immer noch nicht, denn nun ist die Wasseroberfläche unscharf. Man müsste wohl ein fettes Tele nehmen, um höhere Tiefenschärfe zu bekommen.

Weiterlesen

Flechtwerk

Heute ist mal wieder Rätselzeit! Deswegen muss ich leider den Boxertreiber und Pixelmacher knebeln. Shut up you guys!
Was könnte das also sein, was hier zu sehen ist?

Aber wie ich Euch kenne, wird es ohnehin nicht lange dauern und das Rätsel ist gelüftet…

Nachdem Heike das Rätsel gelüftet hat, gibt’s hier noch zwei weitere Fotos: Weiterlesen

freche Früchtchen

Meine Tochter ist unter die Fimo-Künstler gegangen. Für diejenigen, die das nicht kennen: Fimo ist eine Art Knete, die man im Backofen aushärten kann. Dazu muss gesagt werden, daß diese Früchtchen alle nur wenige mm groß sind. Der mittlere Durchmesser der runden Früchte dürfte 5-6 mm betragen:

Aufgemalt ist hier nichts! Die Früchte bestehen alle aus Material verschiedener Farben! Was zu sehen ist, sind die inneren Strukturen. Ich weiß nicht, was sie damit vor hat. Vielleicht werden einige zu Ohrhängern verarbeitet oder werden auf Knöpfe oder Magnete geklebt. Mich haben sie jedenfalls begeistert!

Salat-Killer

Ich habe zwar etwas übrig für Weinbergschnecken, Achatschnecken und Kolleginnen, die ihr Haus mit herumtragen, aber als mir während des Fotografierens einfiel, was für eine wahre Fressmaschine zukünftig aus diesem Minischneckchen wird, habe ich sie doch lieber fern der Heimat ausgesetzt:

Weiterlesen

1000 Sternchen

Ich weiss gar nicht, was mir hier vor die Linse gekommen ist. Irgendein Doldenblütler, vielleicht ein Bärenklau oder Giersch. Eigentlich nichts Besonderes…

Aber ich war sehr fasziniert, wie filigran und wunderhübsch die vielen kleinen Sternchen-Blüten aussehen, wenn man sie von Nahem anschaut. Wie ein kleiner Sternenhimmel! Vielleicht darf man sich etwas wünschen, wenn ein Blütchen herunterfällt… 😉