Eine neue Welt, Magic Monday („fremd/anders“)

Dieses neue Thema von Paleica hat mir zu denken gegeben. „Fremd oder anders“ ist so flüchtig, wenn man als offener Mensch durchs Leben geht. Erst wollte ich Fotos von den Lebensbedingungen in Bankok einscannen – die hatte ich damals noch als Analogfotos geschossen. Aber sobald ich mit den Menschen sprach oder Ihnen zusah, waren sie nicht mehr fremd. Sie (über-)lebten, gaben dabei ihr Bestes, waren fröhlich und freundlich. Oder die Aboriginees denen wir im Outback begegneten. Klar, die waren anders. Aber was heißt das schon. Lerne einen kennen und sein Anderssein verdunstet in der Sonne. Das hat mir nicht gereicht. Gewalttätigkeit, Perversion, Krieg, Unmenschliches – das ist fremd. Aber habe ich das fotografiert oder möchte ich das?

Dann fiel mir beim Suchen das Album mit meinen Kinderbildern in die Hände. Kinder sind nicht anders. Aber wir sind es. Die Welt ist anders. Fremd. Es dauert lange bis sie begriffen wird und manch eine/r tut es nie…

stefan

Copyright bei meinem Vater. In zweifacher Hinsicht.
„WIESO BIST DU SO ANDERS?“

Advertisements

17 Gedanken zu „Eine neue Welt, Magic Monday („fremd/anders“)

  1. Pingback: MagicMonday 5 – anders/fremd | pixelmacher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s